Tolle Geschenke
Geschenkideen

Tipps

Mit Kind(ern) reisen


Praktische Tipps und Ratgeber für Vorbereitung und Gestaltung.

Planung
Wenn Ihre Kinder alt genug sind, beziehen Sie sie in die Reiseplanung mit ein und studieren Sie gemeinsam die Prospekte und Karten.

Ferienhaus oder Hotel - Kinderfreundliche Ziele und Unterkünfte finden
Ob auf dem Bauernhof, in einer Ferienwohnung, Hotel oder auf dem Camping-Platz, achten Sie schon bei der Planung Ihres Ausflugs oder der Reise auf kinderfreundliche Unterkünfte.
Nach Möglichkeit sollten Sie vor der Buchung die folgenden Punkte abklären, vor allem, wenn die Kinder noch sehr klein sind:

Hotelzimmer/Ferienwohnung


Essen (Frühstücksraum, Ferienhausküche, Restaurant)


Spiel und Spaß in der Umgebung:


Babys Extrawünsche:
gibt es...

Ausreichend Schlaf
Falls Sie mit Baby reisen, nehmen Sie möglichst ein Reisebett mit eigener Decke und Bettbezug mit. Dann gibt es keine Probleme mit einem ungewohnten Bettchen, denn Sie können das Kleine bereits zu Hause mit der ungewohnten Schlafstatt vertraut machen.



Darüber hinaus ersparen Sie sich jeden Zweifel darüber, ob das fremde Bett wirklich hygienisch sauber ist. Das Reise-Bettchen sollte einfach aufzustellen und wieder zu verpacken sein. Wählen Sie ein Bett mit leichtem Gestell, denn sein Gewicht sollte (bei all dem übrigen Gepäck...) nicht zu sehr zu Buche schlagen.

Autoreisen

WC rechtzeitig aufsuchen
Erfahrene Eltern wissen: Kaum ist das letzte Schild mit der Aufschrift "WC" außer Sichtweite, quengelt es von der Rückbank "ich muss mal". Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das nächste WC dann noch etliche Autostunden entfernt liegen. Beharren Sie darauf, dass ein vorhandenes WC auch aufgesucht wird.

Flugreisen

Ohrendruck
Nicht immer kennen Eltern gleich die Ursache, warum die kleinen Reisenden während der Landung unruhig werden und weinen. Grund ist meist der schnell wechselnde Kabineninnendruck im Flugzeug bei Start und Landung, der vor allem die sensiblen Ohren von Kindern oft überfordert.
Abhilfe: Sorgen Sie für einen stetigen Druckausgleich zwischen Umwelt und Mittelohr, indem Sie während Start und Landung anhaltend schlucken oder, für Kinder einfacher: Kaugummi (ausgiebig) kauen. Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, kaufen Sie spezielle Ohrenstöpsel mit Filter (Apotheke, Hörgeräte-Akustiker), die den Druck langsam ausgleichen.

Spielzeug mitnehmen?

Spielzeug
Nehmen Sie nicht zuviel Spielzeug ins Flugzeug mit, die unter die Sitze gefallenen Sachen im Gedränge des engen Flugzeugs wieder einzusammeln kann schnell zu einer schwer lösbaren Aufgabe werden. Gegenstände, die unter keinen Umständen auf den Boden fallen sollen (Schnuller), befestigen Sie mit einem Clip an der Kleidung.

Wertsachen
Bewahren Sie Ihr Geld, die Tickets und alle wichtigen Dokumente doppelt so sicher auf wie sonst. Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, haben Sie selten eine Hand frei, um die Wertsachen im Fall eines Falles festzuhalten.

Kind verloren?
Damit Ihnen kleine Kinder auch im dicksten Gewühl eines Flughafens nirgendwo verloren gehen, sorgen Sie vor. Malen Sie dem Kind Ihre Handy-Nummer auf den Arm. Die Nummer kann auch an der Kleidung befestigt werden.





Tipp:

Ausflug ins Museum