Tolle Geschenke
Geschenkideen


Kinder-Ausflug Veranstaltungen

Events für Kinder

Was geht ab in Berlin, Hamburg oder München? Mobile Ziele für den Kinder Ausflug - hier sind die wechselnden Veranstaltungen mit Aktivitäten in Eurer Nähe.

Oktober 2020

Holzerlebniswerkstatt Braunsbach

Werken mit Douglasienholz - für Kinder von 6 bis 12 Jahren. 

In den Herbstferien heißt es am 26.10., 28.10 sowie 30.10.2020
 "Wir bauen einen Vogelfutterkasten / Nistkasten aus Douglasienholz", jeweils von 10.00 - 14.00 Uhr. 
Die Kosten betragen 12 Euro plus Materialkosten. Die Teilnehmer werden gebeten, festes Schuhwerk, Vesper - und gute Laune -  mitzubringen.

Überdachte Werkstatt im Freien oberhalb Schloss Braunsbach 

Information und Anmeldung bei Martin Schmidt via E-Mail:
majo.schmidt@outlook.de 


Oktober 2020

Mitmachausstellung: Raus mit der Sprache!

Die Sprache Martin Luthers hat die Welt bewegt: Seine und unsere
heutige Sprache werden in der Mitmachausstellung direkt erfahrbar - experimentell, interaktiv und spielerisch.

Groß und Klein, vor allem aber Kinder, Jugendliche und Familien sind eingeladen, Sprache in all ihren Facetten zu erkunden.

Die Mitmach-Ausstellung befindet sich im Museum "Luthers Sterbehaus"
(UNESCO-Weltkulturerbe)
Andreaskirchplatz 7
06295 Lutherstadt Eisleben

Für Kinder zwischen etwa 10 und 15 Jahren.
Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr, montags
geschlossen.
Einzelticket: 3 Euro, ermäßigter Eintritt (Kinder von 6 bis 18 Jahren): 2 Euro



6. September

Erlebnisführung "Von Rittern und Burgen"

Was trug ein Ritter eigentlich unter seiner Rüstung? Und wie musste er sich in Gesellschaft von Damen benehmen? Spannenden Fragen wie diesen geht das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake am Sonntag, 6. September, auf den Grund. Um 15 Uhr lädt es zu der Erlebnisführung "Von Rittern und Burgen" ein. Dabei dreht sich alles um spannende Geschichten von tapferen Rittern, reizenden Prinzessinnen und ihren Abenteuern.

Erlebnisführung "Von Rittern und Burgen"
Reiter im Harnisch. Foto: Schloss Brake



Was bedeutete es eigentlich, vor mehreren Hundert Jahren ein echter Ritter gewesen zu sein - mit glänzender Rüstung, gefährlichem Schwert und schützendem Schild? Und was stand bei jemandem, der Ritter werden wollte oder sollte, eigentlich so alles auf dem Stundenplan? Ein angehender Ritter musste natürlich reiten können und sich gut mit Waffen auskennen, aber auch mit der Entstehung und Bedeutung von Wappen. Darüber hinaus musste er wissen, wie man sich beim Essen an der Renaissancetafel zu benehmen hatte.
Der Eintritt kostet für Erwachsene 3 Euro pro Person. Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren haben freien Eintritt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich per Mail unter info@museum-schloss-brake.de oder telefonisch unter 05261/94500. Die Corona-Schutzmaßnahmen werden eingehalten.



September 2020

Piraten-Kinderland

Vom 4. bis 20. September gastiert ein mobiler Hüpfburgen-Themen-Park "Piraten-Kinderland" auf dem Festplatz "In den Ellern", in 31515 Wunstorf. Es soll es ein großes Kindervergnügen mit Toben, Spielen und Spaß werden, kündigen die Veranstalter an.

Piraten-Kinderland
Foto: Piraten-Kinderland



Die Kinder erwartet ein großes Areal mit vielen Fun-Stationen: Ein großes Hüpfburgenland mit Piratenschiff, Piratenparcours, Riesenrutsche, Kletterberg sind Highlights. Zudem werden Kinderschminken, eine Krabbelecke für die Kleinsten, Kleinkinderhüpfburg, Kindereisenbahn, Trampoline, Slagline-Balance, sportliche Spiele, bei warmen Temperaturen mit Wasserrutsche, und weitere tolle Aktionen geboten. Die Mitmach-Aktionen stehen unter dem Motto "Piraten und Seefahrer".
Vo Freitag, 4., bis Sonntag, 20. September, ist das Piraten-Kinderland wochentags von 14 bis 19 Uhr, sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet, mittwochs ist Ruhetag. Der Eintritt beträgt pro Kind 8 Euro, Erwachsene zahlen 2 Euro. Info-Telefon: 0178-6255061.
Mehr Info


August 2020

Familienzusammenführung der Elefanten im Serengeti-Park

Eine Familienzusammenführung der besonders gewichtigen Art hat im Serengeti-Park Hodenhagen begonnen. Am Dienstag (11.8.) haben die Afrikanischen Elefanten Panya und ihr Sohn Ayo aus dem Zoo Halle den Safaripark in der Lüneburger Heide erreicht.

Hier lebt die 35-jährige Elefantenkuh Bibi seit November 2017 erfolgreich in die Herde integriert. "Bibi ist ein durchweg umgänglicher und offener, aber durchaus sensibler Elefant. Für Bibi wird die Zusammenkunft mit den beiden Neuankömmlingen ein ganz besonderer Moment, denn sie ist die Mutter von Panya (13) und Oma von Ayo (4). Das Familientrio hat sich seit Bibis Umzug zu uns vor knapp drei Jahren nicht mehr gesehen.", erklärt Parkinhaber Dr. Fabrizio Sepe.


Familienzusammenführung der Elefanten im Serengeti-Park
Panya und Ayo. Foto: Zoo Halle




Die Zusammenführung von Mutter, Tochter und Enkel bildet nun eine so genannte Matrilinie (Mutterlinie). Im natürlichen Sozialsystem der Elefanten bleiben Töchter lebenslang bei ihren Müttern. Jede Mutterfamilie bildet eine enge Gruppe und mehrere Familiengruppen können sich zu größeren Herden zusammenschließen.

Die Familienzusammenführung wird wissenschaftlich begleitet, um die Wiedersehensfreude zu dokumentieren und zu erforschen, wie und woran sich die Elefanten erkennen und wie sie dann miteinander kommunizieren. In Hodenhagen werden die drei auf der Elefantenanlage zusammen mit dem Mutter-Tochter-Paar Veri und Nelly, sowie der Kuh Umtali in einer Herde leben.

"Bis die gesamte Herde zusammen zu sehen sein wird, müssen wir unsere Gäste aber noch um ein wenig Geduld bitten.", erklärt Parkinhaber Dr. Fabrizio Sepe. Zunächst werden die Elefantengruppen langsam aneinander gewöhnt und bleiben in räumlicher Trennung, die nach und nach verringert wird. Unterstützt werden sie dabei von den Tierpflegern. So waren vor Beginn der Reise Pfleger aus Hodenhagen in Halle zu Gast, um Panya und Ayo kennenzulernen. In den ersten Tagen in Hodenhagen bekommen die beiden Neulinge Hilfe von ihnen vertrauten Pflegern aus Halle.

"Wir freuen uns, dass der Transport der Tiere reibungslos verlaufen ist und danken den Kollegen aus Halle für ihre tatkräftige Unterstützung bei diesem gewichtigen Umzug!", so Sepe.


2. August 2020

Buch basteln und Quiz im Schloss

Bei der Familienführung am Sonntag, 2. August, im Schloss Corvey "Die Fürstliche Bibliothek – kreativ erleben" lernen Eltern und ihre Kinder die berühmte Bibliothek des Schlosses kennen. Anschließend können die Kleinen im Museumsatelier ihr eigenes Buch basteln.

Buch basteln und Quiz im Schloss
Bibliothek im Schloss Corvey. Foto: pr



Start der ungefähr zweistündigen Veranstaltung ist um 15 Uhr, Treffpunkt ist am Besucherzentrum.
Bei einem Quiz durch die Schlossanlage können zudem interessante Bücherpreise gewonnen werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Telefonische Anmeldung ist erbeten unter 05271 68168.


Juli 2020

Orange Würfel laden zum Mitmachen ein

Lemgo. Sie sind orange, überdimensional groß und laden mit kurzweiligen Beschreibungen und lustigen Zeichnungen von Marc Schäferjohann alle Museumsbesucher zum Mitmachen ein. Die Rede ist von drei neuen Würfeln, die ab sofort im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake in der Dauerausstellung verteilt sind und auf verschiedene interaktive Stationen hinweisen.

Orange Würfel laden zum Mitmachen ein
Die Kinder vom Waldorfkindergarten Sterntaler aus Lemgo haben ihre helle Freude an den neuen Würfeln und Mitmachstationen. Foto: pr


"Dank der neuen Würfel können wir Themen wie Mode und Tafelsitten nun ganz leicht erklären", sagt Museumsdirektorin Dr. Vera Lüpkes. Fünf weitere befinden sich bereits im Museum. So kann man beispielsweise beim Thema Kupferstich etwas in eine Platte ritzen oder beim Thema Architektur eine Brücke aus Holz bauen. Interaktion ist angesagt – gerade auch in den Ferien. Die Dauerausstellung inklusive Mitmachstationen kann man dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr besuchen. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist frei.


Juli 2020

MPS-Skulpturenpark

In diesem Sommer gastiert der MPS-Skulpturenpark in Bückeburg. Vom 27. Juli bis 4. Oktober sorgen dort etliche Künstler in Bückeburg auf der Mausoleumswiese beim Bückeburger Schloss für Unterhaltung.
Es gibt auch einen Extra-Kinder-Spielbereich mit speziellen Attraktionen für jüngere Gäste.

MPS-Skulpturenpark
Auch Dinosaurier sind im MPS-Skulpturenpark vertreten. Foto: pr



Zudem gibt es Mottotage, beispielsweise steht am 16. August ein gesonderter Kinder- und Seniorentag an. Alle Kinder unter 10 Jahren und alle Senioren über 55 Jahren erhalten dann ein kostenloses Getränk. 
Geöffnet ist der Park freitags von 14.00 bis 24.00 Uhr, samstags von 11.00 bis 24.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 20.30 Uhr.



Juni 2020

Schiffsgeschichte - mit Playmobil-Figuren erzählt

Das am besten erhaltene Schiff des Mittelalters trifft auf eines der bekanntesten Spielzeuge der Welt: Mit einer Sonderausstellung vom 26. Juni bis zum 25. Oktober 2020 wird die bestehende Dauerausstellung zur Bremer Kogge von 1380 im Deutschen Schifffahrtsmuseum (DSM) / Leibniz-Institut für Maritime Geschichte ergänzt.

Schiffsgeschichte - mit Playmobil-Figuren erzählt
Playmobil-Taucher bergen das Schiff. Foto: DSM/Hauke Dressler


Unter dem Motto "Kogge trifft Playmobil- Die Geschichte eines Schiffes neu erzählt" stellt der Hamburger Playmobil-Sammler Oliver Schaffer in Zusammenarbeit mit dem DSM Szenen aus der Geschichte des Schiffes mithilfe der Spielzeugfiguren detailliert nach. 
Die Playmobil-Schaulandschaften lassen einen mittelalterlichen Hafen wiederaufleben, zeigen Kunstschaffen aus dem 19. Jahrhundert oder fangen Momente aus der Zeit des Wrackfundes ein und machen die aufwendige Restaurierungsarbeit sichtbar. 

Die Ausstellung ist täglich zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.
Das digitale Angebot zur Playmobil-Ausstellung wartet mit einem besonderen Web-Special auf. Mit Hilfe eines 360-Grad-Viewers lassen sich die Schaulandschaften aus der Perspektive einer Playmobilfigur erleben. Zudem gibt es auch in der digitalen Ausstellung ein Suchspiel. Mehr Info.



25. Juni

Familienpass Brandenburg 2020/21 ist da

Zum 15. Mal ist der neue Familienpass Brandenburg 2020/21 wieder zu haben, das bedeutet ein Jahr Rabatte oder sogar freie Eintritte für knapp 480 Familienabenteuer in Brandenburg und Berlin.

Familienpass Brandenburg 2020/21 ist da
Familienministerin Ursula Nonnemacher und Dieter Hütte, Geschäftsführer der Brandenburger Tourismus-Marketing-Gesellschaft TMB, stellen den neuen Familienpass vor. Foto: pr


Zu den neuen Highlights im Familienpass gehören zum Beispiel der Tier-, Freizeit- und Saurierpark in Germendorf (Oberhavel), die Kinderquadbahn in Prenzlau (Uckermark) oder die Bootsvermietung - Caputh Boote (Potsdam-Mittelmark).

Erhältlich ist der Familienpass, bei dem auch ein Gewinnspiel enthalten ist, im Land Brandenburg im Zeitschriftenhandel, in Schulen und Kindertagesstätten, in Touristeninformationen, bei den Lokalen Bündnissen für Familie, in Buch- und Spielzeughandlungen, bei Rabattanbietern und in Bibliotheken. Online unter: familienpass-brandenburg.de

Die Initiatoren raten im Hinblick auf Corona dazu, sich vorab zu informieren, ob ein geplantes Ausflugsziel geöffnet hat.


Juni 2020

Erleben, wie es wirklich war

Erleben, wie es wirklich war …
Unter diesem Motto führt das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum  in die Vergangenheit. In vier Baugruppen erleben die Besucher, wie die Menschen in den vergangenen fünf Jahrhunderten in Rheinland-Pfalz gelebt und gearbeitet haben. 40 Originalgebäude wurden im ganzen Bundesland abgebaut, ins Freilichtmuseum transportiert und dort wieder aufgebaut.

Erleben, wie es wirklich war
Gänse am Brunnen im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum. Foto: pr


Mit originalgetreuer Einrichtung stehen Werkstätten, Scheunen, Wohnhäuser und vieles mehr für eine Zeitreise offen. Dazwischen grasen historische Nutz- und Haustierrassen auf den Weiden, Hühner laufen frei durchs Gelände. 

Öffnungszeiten:Von Mitte März bis Mitte November, täglich außer montags 9.00-18.00 Uhr (letzter Einlass um 17.00 Uhr).
Ab der Zeitumstellung auf Winterzeit schließt das Museum abends zwei Stunden früher. Im Juni, Juli und August, sowie in den Schulferien (RLP) ist auch montags geöffnet. Kinder und Jugendliche bis 18 haben freien Eintritt.
Um auch Besuchern mit Mobilitätseinschränkung die Erkundung aller Baugruppen zu ermöglichen, gibt es zu festgelegten Terminen einen Bus-Shuttleservice durch das Freilichtmuseum.

Das Freilichtmuseum hat mit Corona-bedingten Einschränkungen geöffnet. Die aktuellen Sicherheits- und Hygienevorkehrungen, die Öffnungszeiten der Museumsgaststätte sowie viele weitere Informationen finden Sie auf der Homepage. 





Juni 2020

Naturerlebnisse in den Ferien

Das Ferienprogramm des Naturzeit.Clubs legt den Fokus auf Naturerlebnisse und Bewegung in der Natur. Initiator Alexander Root zufolge werden durch Outdoorspiele "Teambuilding, motorische Fertigkeiten, kommunikative Fähigkeiten, Wald- und Naturverständnis und das Selbstbewusstsein der Mädchen und Jungen gestärkt".

Naturerlebnisse in den Ferien
Die Teilnehmer des Naturzeit.Clubs haben eine Menge Spaß. Foto: pr


Gemeinsam mit Freunden und neuen Spielkameraden könne sich jedes Kind unter pädagogischer Aufsicht richtig austoben und neue Dinge in der Natur entdecken. 
Dabei entstünden nicht nur neue Freundschaften, die Teilnehmer könnten auch ein höheres Maß an Kreativität und räumlicher Wahrnehmung entwickeln.

Als Verpflegung werden ein tägliches Mittagessen sowie Snacks und Getränke geboten. Die Betreuung geht von 9 bis 16 Uhr, die Bringzeit ist von 9 bis 10 Uhr, abgeholt werden können die Kinder von 15 bis 16 Uhr.

Termine in Köln und Wiesbaden

Am Treffpunkt in Wiesbaden vom 20. bis 24. Juli, weitere Termine vom  27. bis zum 31. Juli.
Die Termine des Naturzeit.Club in Köln finden vom 13. Juli bis 17. Juli sowie vom 20. bis 24. Juli statt.



Sonntag, 28. Juni

Zauberhafter Museumsbesuch

Wie man schnödes Papier in edles Gold verwandelt, Münzen verschwinden lässt und einen zerrissenen Goldfaden wieder repariert, all das und noch viel mehr ist am Sonntag, 28. Juni, im  Weserrenaissance-Museum Schloss Brake zu erleben. Zwischen 11 und 17 Uhr ist der Zauberer und Gaukler BeLu zu Gast in der Dauerausstellung. Er bereichert die einstündigen Führungen mit seinen Tricks, Illusionen und Spielen, im Stil der Weserrenaissance.


Zauberhafter Museumsbesuch
Der Zauberer und Gaukler BeLu ist am Sonntag, 28. Juni, zu Gast im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake. Foto: pr



BeLu ist nicht nur gekleidet wie vor 400 Jahren, sondern nimmt in seinen Darbietungen auch inhaltlich Bezug auf die schillernde Epoche der Weserrenaissance. Der Zauberer sorgt dabei nicht nur mit seinen Tricks für Unterhaltung, sondern modelliert für jedes Kind auch einen Ballon zum Mitnehmen. Alle Darbietungen finden kontaktlos und mit Mundschutz statt. Desinfektionsmittel steht zur Verfügung.

"Nach der langen Corona-Zwangspause dürfen wir ab sofort endlich wieder Gruppenführungen für maximal zehn Personen anbieten. Dabei müssen natürlich sämtliche Hygienevorschriften eingehalten werden. Zum Auftakt haben wir uns vor allem für Familien mit Kindern nun diese magische Kombination aus Zauberei und Museumsbesuch überlegt", erklärt Museumsdirektorin Dr. Vera Lüpkes.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen unter 05261/94500 oder per Mail an kasse@museum-schloss-brake.de. Der Eintritt beträgt 5 Euro pro Person. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt.



Juni 2020

Rattenfänger zieht wieder mit Gästen durch Hameln

Keine Musik und Gesang in den Straßen, im Zuge der Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Epidemie. Das zwang auch den Rattenfänger von Hameln seine Flöte an die Seite zu legen und der Dinge zu harren... Nun die Lockerung: Die Rattenfänger-Begrüßungen dürfen im Bürgergarten unter Einhaltung von einem Mindestabstand von fünf Meter zu den Gästen durchgeführt werden, bei Stadtführungen mindestens zwei Meter, während Musikeinlagen kommt ein weiterer großer Schritt Abstand dazu.

Rattenfänger zieht wieder mit Gästen durch Hameln
Freude beim Rattenfänger, er darf wieder mit Gästen losgehen. Foto: HamelnMarketing



Vorläufig dürfen bis zu 9 Gäste teilnehmen. Auch als öffentliche Führung kommt die "Stadtführung mit dem Rattenfänger" in Kürze wieder ins Programm. Vor dem Start gibt es eine Abfrage bezüglich Risikogruppen, die Kontaktdaten aller Teilnehmer müssen erfasst werden. Für Gäste gilt Maskenpflicht.

Auskunft und Buchung gibt es bei der Touristinfo Hameln von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr unter 05151 9578-23.  Mehr Info


Juni 2020

Nachwuchs bei den Polarwölfen

Im Wisentgehege Springe hat Polarwölfin Lomasi am 14. Mai fünf wunderbare Welpen zur Welt gebracht. Wolfsmutter Lomasi und Vater Makui kümmern sich rührend um die Kleinen und wechseln sich beim Bewachen der Höhle ab. „Es sind keine Handaufzuchten“, betont Wisentgehegeleiter Thomas Hennig. Die Wölfe ziehen die Welpen selbst auf.

Nachwuchs bei den Polarwölfen
Foto: Wisentgehege Springe



Mittlerweile nehmen die wuscheligen Miniwölfe zusätzlich zur Muttermilch vorgewürgtes Fleisch auf. Manchmal versuchen sie sogar, kleine Fleischstückchen zu ergattern, wenn die erwachsenen Wölfe gefüttert werden.

Babywölfe heulen schon mit den großen mit

Anders als die jetzt geborenen Welpen, wurde Malo vom Ehepaar Birgit und Matthias Vogelsang mit der Hand aufgezogen. Auch er kümmert sich um seine kleinen Geschwister. Heute haben die Babywölfe sogar versucht, mit den großen mit zu heulen, sagt Matthias Vogelsang voller Stolz. „Total witzig“, sagt Thomas Hennig. Die Jungen halten sich derzeit aber noch vorwiegend in der Höhle auf, sodass Besucher viel Glück haben müssen, um sie zu sehen.

Im Alter von drei bis vier Monaten werden die jungen Polarwölfe in einen anderen Wildpark abgegeben. Das Gehege wäre für so viele Wölfe zu klein.

Das Wisentgehege bittet Besucher, Abstand zu halten. Kleine Wege sind nur als Einbahnstraße zu nutzen. Das betrifft den Märchenweg, die Freiflugvoliere, den Pilzpfad und die Bärenbrücke. Außerdem bleiben die Spielplätze und die Wildkatzenanlage geschlossen. Besucher sollten möglichst online buchen, dann brauchen die Kassiererinnen nur den Barcode zu scannen.

Das Wisentgehege hat täglich ab 9 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist von Mai bis September um 18 Uhr; März, April und Oktober hat die Kasse bis 17 Uhr geöffnet und von November bis Februar ist letzter Einlass um 16 Uhr.

Tagestickets kosten für Erwachsene 12 Euro, Kinder 3 bis 17 Jahre 8 Euro, Azubis, Studenten und Menschen mit Behinderung zahlen 9,50 Euro. Das Familientagesticket mit zwei eigenen Kindern bis 17 Jahren kostet 33 Euro, jedes weitere Kind 3 Euro.
Mehr Infos


15. Juni 2020

Dr. Oetker Welt bald wieder geöffnet

Ab dem 15. Juni 2020 können Gäste die Markenausstellung in der Lutterstraße in Bielefeld wieder besuchen. Da die Gesundheit der Besucher oberste Priorität hat, kehrt die Dr. Oetker Welt jedoch nicht gänzlich zur Normalität zurück.

Freie Rundgänge ab Mitte Juni
Für 13 Wochen musste die Dr. Oetker Welt ihre Türen für externe Gäste geschlossen halten. Nun ist die Wiedereröffnung – unter Beachtung behördlicher Hygienevorgaben – in Sicht: Ab Mitte Juni steht die Dr. Oetker Welt allen Interessierten montags bis freitags von 13.30 bis 17 Uhr sowie samstags von 11 bis 16 Uhr nach vorheriger Anmeldung zur Verfügung. Die Besichtigungen erfolgen
ausschließlich im Rahmen freier Rundgänge anstatt der üblichen Führungen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist dabei verpflichtend. Zudem wird die Besucherzahl limitiert und auf Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 Metern geachtet. Auch auf offene Verkostungen muss leider verzichtet werden. Als Alternative können alle Besucher jedoch leckere Kostproben aus dem  hauseigenen Sortiment für daheim mitnehmen.

Dr. Oetker Welt bald wieder geöffnet
Die Dr. Oetker Welt ist ab 15. Juni wieder geöffnet. Foto: Dr. Oetker


Mit Mundschutz auf Entdeckungstour
In der Dr. Oetker Welt können Besucher das Familienunternehmen aus Bielefeld, seine Geschichte sowie die Produkte und deren Herstellung kennenlernen. Die verschiedenen Themenbereiche lassen sich bei den freien Rundgängen im eigenen Tempo und ganz nach den eigenen Interessen erkunden. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung und Überweisung eines Teilnahmeentgelts von 12 Euro inkl. MwSt. pro Person möglich (Kinder unter 14 Jahren zahlen lediglich 6 Euro inkl. MwSt.). Anmeldungen werden über den Dr. Oetker Verbraucherservice unter der gebührenfreien Telefonnummer 00800/ 71 72 73 74 oder unter www.droetkerwelt.de entgegengenommen.


Juni 2020

Familien-Kirmes in Wipperfürth

Einmal allein im Autoscooter sitzen oder endlose Runden auf dem Kinderkarussell drehen? Der Kirmes-Zauber macht es möglich. Seit dem 21. Mai erwartet die Besucher an der Dörpinghauserstraße 1 in Wipperfürth eine kleine, aber feine Kirmes. Besonderheit in diesen Pandemie-Zeiten: Die ganze Kirmes gehört für eine Stunde einer Familie ganz allein. 
Große und kleine Besucher können zum Preis von 79 Euro jeweils eine Stunde lang alle Attraktionen so oft nutzen, wie sie mögen, dazu gehören ein Autoscooter, Kinderkarussell, Spaßbuden und Fungeräte. Nach dem exklusiven Kirmes-Besuch gibt es auch noch eine süße Tüte für den Heimweg.


Juni 2020

Gläserne Werkstatt

Feine Händchen für die Schwergewichte: Im Verkehrszentrum des Deutschen Museums kann man jetzt Maschinen-Restauratoren bei der Arbeit zuschauen.

Von Oldtimer bis Dampfmaschine: Die Experten aus der Restaurierungswerkstatt für technisches Kulturgut haben es bei ihrer Arbeit oft mit den Schwergewichten aus der Sammlung des Deutschen Museums zu tun. Jetzt haben sie in Halle I des Verkehrszentrums ihr neues Quartier bezogen. Das Besondere daran: Durch die gläsernen Wände können Besucher live dabei zusehen, wenn hier Exponate repariert, restauriert und für die Rückkehr in die Ausstellungen fit gemacht werden. Als erstes stand ein 12-PS-Lanz-Bulldog, Baujahr 1921, unter dem Werkstattkran.


Gläserne Werkstatt
Die Brauereimotoren werden gerade in der Werkstatt gereinigt und kommen Anfang Juni 2020 in die frisch renovierten Räume der neuen Ausstellung Landwirtschaft und Ernährung auf der Museumsinsel. Foto: Deutsches Museum




Der beliebte "Tag der offenen Werkstätten" musste dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie leider abgesagt werden. Dafür gewähren jetzt die Maschinen-Restauratoren des Deutschen Museums dauerhaft Einblick in ihre Arbeit. Im Verkehrszentrum wurde über zwei Ebenen eine brandneue Werkstatt für die Experten mit den feinen Händchen für historische Fahrzeuge und Maschinen eingerichtet. Durch die gläsernen Wände gleich links hinter dem Eingang zu Halle I bekommen die Besucher immer wieder die Gelegenheit, live dabei zuzusehen, wenn hier Exponate von der Dampfmaschine bis zum Oldtimer repariert, restauriert und für die Rückkehr in die Ausstellungen fit gemacht werden.

"Das ist schon eine Umstellung", sagt Werkstattleiter Mario Lanzl, "vorher hatten wir einen Raum im Keller des Bibliotheksgebäudes, auf Isar-Höhe." Jetzt arbeitet er mit seinem Team mit Blick auf Lokomotive, Lastwagen, Motorräder und Automobile in der großen Straßeninszenierung. "Wir freuen uns, dass wir unsere Spezialisten für die historischen Fahrzeuge jetzt hier vor Ort haben", sagt Bettina Gundler, die Leiterin des Verkehrszentrums.

Als nächstes warten vor der Werkstatt schon die Brauereimotoren, ebenfalls für "Landwirtschaft und Ernährung". "Die müssen aber nur gereinigt werden", sagt Lanzl. Anfang Juni sollen diese schon mit den großen Kupferkesseln in die frisch renovierten Ausstellungsräume auf der Museumsinsel einziehen. Und wenn in den kommenden Monaten Stück für Stück alle neuen Ausstellungen eingerichtet werden, sind auch die Maschinen-Restauratoren ständig gefragt, um an den verschiedensten Objekten noch letzte Hand anzulegen – vor Ort im Haupthaus oder in ihrer neuen gläsernen Werkstatt auf der Theresienhöhe.


Mai 2020

Museen in Steinhude öffnen

Seit dem 21. Mai geöffnet ist wieder die Schmetterlingsfarm in Steinhude. Tipp für Leute mit Fernweh ist die Tropenhalle.

Ein Abstecher im selben Ort zum Fischer- und Webermuseum/ Spielzeugmuseum ist ab Pfingsten wieder möglich. Dort ist geöffnet: Sa., 13.00-17.00 Uhr, So., 11.00-17.00 Uhr, Feiertag: 11.00-17.00 Uhr.


Freitag, 29. Mai 2020

Europapark startet in die Saison

Der Europa-Park in Rust öffnet am Freitag, 29. Mai. Die Familie Mack sowie das gesamte Park-Team können es kaum erwarten, die Gäste begrüßen zu dürfen.

Die Vorbereitungen für den Start im größten Freizeitpark Deutschlands laufen auf Hochtouren. Dabei wurden umfassende Hygienekonzepte erarbeitet. Die Besucherzahlen sind vorerst begrenzt. Eine App soll dabei helfen, Sicherheitsabstände einzuhalten und Wartezeiten an den Attraktionen gering zu halten.

Europapark startet in die Saison
Auch die Europa-Park-Characters halten den Mindestabstand ein und weisen die Besucher darauf hin. Foto: pr



Alle Maßnahmen und Informationen sind zu finden unter
www.europapark.de/de/infos/alle-informationen-zur-wiedereroeffnung








Hamburg Berlin München
2 °C
5.7 °C
0.4 °C
weitere Städte...


Tipp:

freilichtmuseum

Aktuell:

Holzerlebniswerkstatt Braunsbach

Mitmachausstellung: Raus mit der Sprache!

Erlebnisführung "Von Rittern und Burgen"

Piraten-Kinderland

Familienzusammenführung der Elefanten im Serengeti-Park

Buch basteln und Quiz im Schloss

Orange Würfel laden zum Mitmachen ein

MPS-Skulpturenpark

Schiffsgeschichte - mit Playmobil-Figuren erzählt

Familienpass Brandenburg 2020/21 ist da